AGM Club 41 Belgien in Mechelen – Reisen bildet…. [Norbert Frei]

6.10. – 8.10.17 Nach ein paar Tagen Urlaub im Norden Spaniens machten wir uns gut erholt auf den Weg nach Mechelen. Wo ist das eigentlich? Soll irgendwo in der Nähe von Brüssel sein. Nach knapp 3 Stunden Autofahrt führte uns das Navi in eine wunderschöne Stadt. Eine Stadt voller schmucker Häuser und Plätze, vieles davon als UNESCO-Welterbe ausgezeichnet, wie z.B. der Belfried der gotischen Kathedrale oder der große und kleine Beginenhof.

Das Welcome fand natürlich in einer Brauereigaststätte statt – Belgien und seine Biere. Die Gastgeber zeigten sich von ihrer besten Seite. Es war ein fantastische Welcome . Unser 41 Intern. Präsident Bruce wird sicherlich noch lange an diesen Abend denken, da er noch politisch gefordert wurde. Da der französische Club 41 Präsident Bruno und sein IRO Jean-Claude anwesend waren, wurde eifrig über einen Wiedereintritt von Club 41 France in die internationale Vereinigung diskutiert. Sorry Bruce, aber die Gelegenheit war einmalig.

Nach dem Frühstück dann auf zur Delegiertenversammlung. Nach einem herzlichen Willkommen wurden die ausländischen Gäste zu einem Stadtrundgang eingeladen. Mit Tablerfreunden aus England, Finnland, Frankreich, Italien, Österreich, Schweiz durchstreiften wir die Stadt. Es lohnt sich diese Stadt anzusehen. Neben vielen Geschichten war natürlich auch wieder eine Bierverkostung im Programm. Da Margarete von Österreich Stadthalterin von Mechelen war, spendierte der österreichische Club 41 Präsident Jonny die erste Runde. Vielen Dank nochmals.
Der Abend wurde mit dem Banner

exchange im Rathaussaal eingeleitet. Eine ehrwürdige Location, die eine solche Veranstaltung lt. dem anwesenden Bürgermeister noch nie erlebt hat. Da zur gleichen Zeit das RT-Euromeeting stattfand, wurde der Bannerexchange durch unsere Round Tablerfreunde bereichert.
Ach ja, es gibt schon sehr besondere Geschenke, die nicht so einfach zu transportieren sind. Mal schauen, wo das deutsche RTD-Symbol demnächst in der Stadt zu sehen sein wird.
Es folgte ein herrlicher Galaabend, mit dem Besten was Belgien zu bieten hat. Nach einer durchtanzten Nacht und einem kurzen Farewell ging es am nächsten Morgen wieder auf in die Kölner Heimat. Vielen Dank Didier für dieses gelungene AGM. Wir kommen wieder.

Yours in Table
Norbert