Interboardmeeting in Avenches – der wichtigsten römischen Stadt auf Schweizer Boden.

16. -18.03.2017 Avenches, wo soll das sein? Noch nie gehört! Das hat sich geändert. Eine tolle Gegend, voller römischer Geschichte und tollen Tablern. Die französische Schweiz hat zum Interboardmeeting eingeladen, dem traditionellen Treffen der Präsidien der 41 International Clubs entlang der Alpen. Schweiz, Österreich, Italien, Deutschland und nach langer Zeit wieder Frankreich.

Beim letzten Treffen in Deutschland hatten wir das so vereinbart und die französischen Freunde haben diese Einladung gerne angenommen. Neben der Pflege der Freundschaft dient das jährliche Treffen zum Austausch und zur Inspiration. Was können wir von den anderen Ländern lernen? Welche Probleme haben diese? Wie können wir uns weiter vernetzen und dadurch stärker werden? Zu all den Fragen, haben wir viele Antworten gefunden.
Club 41 Frankreich hat sehr detailliert aufgezeigt, wie sie wieder näher an Round Table rücken und Jahr für Jahr mehr Round Tabler den Weg zu Club 41 Frankreich finden. Die meisten Teilnehmer am Meeting waren von den Zahlen die der französische Präsident Bruno präsentierte sehr überrascht. Ja es ist wichtig miteinander zu sprechen und die Probleme, aber auch die Erfolge, aufzuzeigen.
Old Tablers Deutschland präsentierte u. a. unsere Idee zum Relaunch. Die Initiative zur Namenänderung in Deutschland wurde von unseren Nachbarn sehr positiv aufgenommen und es entfachte eine gute Diskussion über das Pro und Contra.
Der Freitagabend startete mit einem fulminanten Welcome-Abend mit traditionellen Essen und Karaoke. Am stimmgewaltigsten präsentierten sich in italienischen Freunde. Aber alle machten eifrig mit und so verging die Zeit wie im Fluge. Der Samstagmorgen stand dann im Zeichen des Meetings. Der Tag wurde mit zwei Alphornbläsern und der Begrüßung durch die Bürgermeisterin der Stadt eröffnet. Unser mehrstündiges Meeting wurde durch die schrillen Töne der örtlichen „Guggenmusik“ beendet. Ein karnevalistischer Gruß aus der Schweiz. Wow, was für eine tolle Stimmung. Nach einem kurzen Mittagessen starteten wir dann zum Besuch im Schweizer Militärmuseum. Alles was in der Schweiz je militärisch am Himmel war, konnte hier bestaunt werden. Der Abend begann mit einem kurzweiligen Bannerexchange und endete mit einem hervorragenden Essen.
Lieber Noe, liebe Schweizer Freunde, herzlichen Dank für ein informatives und ausgelassenes Wochenende voller Tablerspirit und Fellowship.
Yours in Table
Norbert


Bilder von Rolf Scheifele, IRO