Memorandum of Understanding update 2017 [Original Text und Original-Urkunde]

Round Table Deutschland und Old Tablers Deutschland sehen sich wechselseitig jeweils als ihre Vergangenheit und Zukunft an. Aufgrund dieses gemeinsamen Verständnisses verpflichten sich beide Organisationen zur Zusammenarbeit, um die folgenden Ziele zu erreichen:

  1. Zur Förderung von Nachhaltigkeit und Wachstum werden sich beide Organisationen gegenseitig bei der Gründung neuer Clubs unterstützen und behilflich sein. Ziel ist es, die Anzahl der Mitglieder zum gegenseitigen Nutzen beider Organisationen dauerhaft zu erhöhen und die Verbreitung beider Organisationen in ganz Deutschland voranzutreiben.
  1. Round Table Deutschland wird alle Tische und Tabler ermutigen, Mitglied bei Old Tablers Deutschland zu werden, wenn sie die Altersgrenze von Round Table erreichen. Ziel ist, dass es zur Selbstverständlichkeit für alle Tabler wird, bei Old Tablers Deutschland einzutreten um weiterhin Tabling zu betreiben und RT nachhaltig zu unterstützen.
  1. Old Tablers Deutschland wird regelmäßig alle Tische bitten, die einzelnen Mitglieder zu ermutigen, potenzielle RT-Aspiranten innerhalb von Familie, Freunden oder am Arbeitsplatz zu identifizieren und weiterzuleiten. Das Ziel ist, die Anzahl der RT-Mitglieder zu steigern mit dem Nutzen zusätzlicher Mitglieder für OT.
  1. Jede Organisation wird in Person des Präsidenten oder eines Vertreters am AGM der jeweils anderen Organisation teilnehmen. Ziel ist es, die Freundschaft zwischen beiden Organisationen zu festigen. Die Kosten für Anmeldung, Anreise und Unterkunft tragen die Amtsträger im Rahmen ihrer eigenen Reisekostenbudgets.
  1. Die Websites von RTD und OTD sind und bleiben an prominenter Stelle miteinander verlinkt. Die Zusammenarbeit im Bereich der Internetauftritte soll weiter ausgebaut und gefördert werden. Ziel ist es, eine Außendarstellung zu erreichen, die auch für Dritte die Verbundenheit beider Organisationen kenntlich macht.
  1. Die Mitgliedermagazine von RTD „ECHO“ und von OTD „DEPESCHE“ erscheinen ein Mal pro Jahr als Gemeinschaftsausgabe. Ziel ist es, die Mitglieder beider Organisationen besser über das Geschehen der jeweils anderen Organisation zu informieren und bei RT-Mitgliedern Interesse an einer Mitgliedschaft bei OTD zu wecken.
  1. Jeweils für die Dezemberausgabe beider Mitgliedermagazine wird das Vorwort des Präsidenten jeweils vom Präsidenten der anderen Organisation verfasst.
  1. Zu allen Distriktversammlungen ist der Distriktpräsident der jeweils anderen Organisation einzuladen. Mindestens eine Distriktversammlung pro Amtsjahr soll als gemeinsame RT- und OT-Versammlung stattfinden. Dort, wo die Grenzen der Distrikte nicht deckungsgleich sind, sind geeignete Regelungen zu vereinbaren.
  1. Round Table Deutschland versendet an seine Mitglieder zum 40. Geburtstag Glückwünsche, verbunden mit der Einladung zur Mitgliedschaft bei Old Tablers Deutschland. Old Tablers Deutschland liefert die entsprechenden Inhalte und trägt die entstehenden Kosten für Arbeitsaufwand, Material sowie Porto & Versand gegen entsprechende Rechnungsstellung.
  1. Beide Organisationen vereinbaren, mindestens eine gemeinsame Präsidiumssitzung sowie eine gemeinsame Beiratssitzung pro Amtsjahr abzuhalten. Das Ziel ist, sicherzustellen, dass die vorgenannten Ziele erreicht werden. Darüber hinaus sollen folgende Bereiche betrachtet werden, um zu erörtern, wie die Zusammenarbeit noch ausgebaut und vertieft werden kann. Es wird von beiden Organisationen zu fördern erkannt:
  1. Etablierung regelmäßiger Treffen zwischen den RT- und OT-Tischen vor Ort sowie gemeinsame Tischabende
  2. Etablierung regelmäßiger Sitzungen der jeweiligen Distriktpräsidien
  3. Verlinkung der Websites der örtlichen RT- und OT-Tische an jeweils prominenter Stelle
  4. Technische Vernetzung der Mitgliederverwaltung, zum gegenseitigen Zugriff auf Mitgliederdaten unter Berücksichtigung der jeweils gültigen Datenschutzbestimmungen
  5. Etablierung eines gemeinsamen Veranstaltungskalenders mit beiderseitigem Zugriff
  6. Augenmerk auf eine klar erkennbare visuelle Verbindung zwischen RTD und OTD bei der Entwicklung und Weiterentwicklung der Corporate Designs beider Organisationen
  7. Vorantreiben der weiteren Entwicklung von Gemeinsamkeiten in der Außendarstellung,
    B. Verwendung des RT-/OT-Doppellogos, Schriftarten, Vorlagenraster
  8. Alle anderen Methoden zur Förderung des Wachstums der beiden Organisationen

Diese Vereinbarung wird geschlossen und soll im Rhythmus von zwei Jahren in einer gemeinsamen Sitzung von Präsidium und Beirat beider Organisationen überprüft und fortgeschrieben werden.

weitere Informationen:

MOU ZWISCHEN OTD & RTD FORTGESCHRIEBEN!