2 und 1 Nacht – Report vom 41 HYM 2018 in Marrakech [Stefan Wark]

Im Oktober trafen sich die internationalen Tabler in Marrakesch zum internationalen HYM, ein „must go“ für einen IRO, der sich auf orientalische Reiseziele freut. Freitag Ankunft Airport Marrakesch, trockene afrikanische Hitze. Das Taxi, ein alter Mercedes 200 Diesel, 1.800.000 Km auf der Karosse, Dekra-Zustand 6.

In der City auf dem Kirmesplatz Djemaa el Fna, unglaubliche Atmosphäre, es riecht nach würzigem Grillfleisch, zahnlose Kobras schunkeln nach trötenden Tönen der Bambusflöten. Wir setzen uns in einer der zahlreichen Grillstuben und genießen den Abend mit Alkoholverbot.

Für die Pretour hatten wir eine Tour durch das Atlasgebirge inklusive 1 Stunde Muli Ritt gebucht. Ich bin ein erfahrener Biker, aber noch nie trug mein Gesäß solche Blessuren davon. Aber, schön war es.

Zum Welcome wurden wir in einem Schloss aus 1001 Nacht begrüßt. Schönes Ambiente mit Bauchtanz, leckeres Essen aus der Tajine mit Lammfleisch.

Die Sitzung wurde dem Zeitplan entsprechend diszipliniert von unserem amtierenden Präsident Uli Suppan geleitet, viele Präsentationen für kommende AGM’s und HYM’s.  Sehr informativ war das Treffen der „Golden Stomach“ ein reger Austausch unter den internationalen IRO’s und Ex-IRO’s.

Ein Zauberschloss aus einem fernen Land mit vielen Türmen, einem riesen Pool. Wir sind nun beim Galaabend, empfangen von afrikanischen Klängen, traumhaftes Plätzchen, so etwas habe ich noch nie gesehen. Ein schöner mit allem, was dazu geht dem Ende zu. Eine Nacht mit vielen guten Freunden.

Danke an unseren Gastgeber: den berühmten Aziz Cherkaoui („Ich liebe Dich“), der mit dem I-Pad seine Fotos macht und gerne internationaler Präsident werden möchte.

Stefan Wark
IRO Germany