41 International AGM in Brüssel [Rolf Scheifele]

Brüssel. Hauptsitz der Europäischen Union, Sitz der Nato, Hauptstadt von Belgien, der König ist hier zu Hause und für ein Wochenende sind auch wir zu Gast in dieser außergewöhnlichen Stadt. Das bekannteste Bild der Stadt ist sicher das Atomium. Erbaut für die Weltausstellung im Jahr 1958 und genau wie wir Old Tablers zwar in die Jahre gekommen aber topfit.

Die Veranstaltung beginnt mit der Welcome Party, aber erst mal Information zu den offiziellen Themen. 26 Nationen sind akkreditiert und stimmen über die anstehenden Fragen ab. Leider ist dieser Teil des Wochenendes nicht wirklich gut organisiert. Der Wunsch des Präsidiums und der Mehrheit der Länder war und ist, den Namen der Organisation zu ändern, in 41 Club International. Bei der Abstimmung ist auch die erforderliche Mehrheit vorhanden, aber die Auszählung klappt nicht. Einmal ist nicht sicher wer abstimmen darf, dann stimmt die Anzahl der Stimmberechtigten nicht und so kommt es, dass wir 3 Mal abstimmen. Das scheint ein paar der Teilnehmer so zu ärgern, dass sie bei der letzten Abstimmung ihre vorherige Zustimmung in eine Ablehnung ändern. Diese Stimmen fehlen am Ende und die erforderliche Mehrheit von 75% wird knapp verfehlt.  Bei der  zweiten Abstimmung klappt die Auszählung auf Anhieb. Es geht um eine unbedeutende Änderung der Satzung, diese wird angenommen.

Als neuen Sekretär wählt die Versammlung Gopal Chopra aus Indien, einen erfahrenen 41er der in den letzten Jahren bei vielen internationalen Veranstaltungen dabei war. Für die Vizepräsidentschaft des Jahres 2021/22 wird GB&I und der Kandidat Barry Durmann gewählt. Was sonst noch wichtig ist. Das YAP Programm entwickelt sich sehr gut. Es ist offensichtlich in den Köpfen und im Bewusstsein der Old Tablers und 41er angekommen. Das ist sehr erfreulich. Ebenfalls positiv ist, dass es für die kommenden Jahre bereits Bewerbungen für die Ausrichtung der Halbjahrestreffen gibt. Auch potentielle Präsidenten gibt es und damit Ausrichter für die nächsten AGM´s

Neben der Arbeit gibt es natürlich auch Zeit zum Feiern und Unterhalten. Der Welcome Abend in einem Bowling Center eine „runde“ Sache. An dem Abend wurden Teams gebildet und mit sehr viel Spaß wurden Pins umgeworfen. Absolut gelungen.  Der Galaabend  mit Livemusik und zur Verlängerung einem DJ. Sehr gutes  Essen und  tolle Stimmung. Immer wieder die Möglichkeit für gute Gespräche. Und natürlich Tanz.  Das einzige was an so einem Wochenende schwer fällt, ist das Abschiednehmen.

Aber wir sehen uns im Oktober auf Malta wieder und hoffentlich den einen oder anderen von euch ebenfalls.

Unser neuer internationaler Präsident ist Luc Trigaux aus Belgien. Sein gesamtes Team findet ihr hier:

http://www.41international.net/41-international-board-members-2019-2020/

mit müden Beinen grüßt euch

euer IRO
Rolf