HYM France (CNR) – Wo gibt es den besten Brie? [Stefan Wark, IRO]

Wo gibt es den besten Brie?

Du bist Old Tabler! HYM setzt Du dich ins Auto, 480 Km vor Dir? Wirst schon sehen! Jedoch eine Wohltat auf der französischen Autobahn.

Während in Deutschland Tempo 130 diskutiert wird, genieße ich das Cruisen durch die Champagne. Nach noch nicht einmal 5 Stunden einchecken: Das französische Halbjahrestreffen in einem blassen Vorort von Paris: Meaux, graue Gegend, Industrie-Stadtrand, „banlieu“ nennt es der Mann mit dem Baquette unter der Achsel.  Welcome: einchecken und dann flott in die Stadthalle „Colise“. Du triffst Freunde in einem großen Saal, erstklassiger Zigeunerjazz (Sintimusik) untermalt den Abend, leckeres Essen. 500 Tabler und ich sind angekommen. Ein wunderbarer Abend mit guten Gesprächen, viel Spaß und wenig Schlaf.

Das Highlight: Die Funta am Samstag mit 1300 angemeldeten Tablern. Die OTD-Iros servieren Faßbier und grobe Bratwürste am OTD-Stand. Unsere Nachbarn aus Österreich, Holland, Marokko und Belgien bieten nationale Leckereien. Um uns herum 45 Stände aus allen Ecken Frankreichs. Du wirst genötigt, fliegende Tabler servieren Champagner, Austern, Cidre, Calvados, Pinot Noir und kleine Schweinereien. Nach 8 Stunden hat OTD den Stand abgebaut, Adressen sind ausgetauscht und unzählige Wangenküsse vergeben. Dank vieler lokaler Sponsoren und dem Engagement der Tische kostet der Galaabend nur 35 Euro.

Bilder aus Frankreich von Rolf Scheifele, IRO

Übrigens, da war noch das Geschenk eines Tablers aus Meaux: rundes Holzkästchen, mit Bistrotischdecke ausgekleidet, darin dieser Brie. Geruchsintensiv, cremig im Abgang danach explosiv,  dazu lauwarmes, knuspriges Baquette und mehr als ein Glas Burgunder, ich war wieder daheim.

Ein grandioses HYM, kompakte Regularien, interessante Gesprächspartner, kulinarische Köstlichkeiten und am Schluss die Frage: Können wir in der nächsten Zeit wieder Frankreich bei 41 International begrüßen? Warum nicht / pourquoi non?

Savoir vivre!

Stefan Wark, IRO