Iceland AGM 2019 [Christian Albrecht]

Vom 3.- 5. Mai hab ich meinen Hut für den OT Deutschland und meinen Club OT 117 Hannover in den isländischen Ring geworfen. Die internationale Beteiligung war überschaubar. Neben zwei Finnen vom RT 99 kam ein Tabler vom RT Dubai 1 zum AGM nach Eglistadir. Beim OT war ich der Einzige und daher sehr gern gesehener Gast. Ein Grund mehr, an dieser Stelle noch einmal hervorzuheben, dass das Tavelbingo für den internationalen Austausch ein wichtiges Instrument und von hohem Wert ist!

Da mich Island schon lange fasziniert, habe ich keine Sekunde gezögert, diese Chance eines Besuches zu ergreifen. Einige Informationen vorab:  Der OT Iceland wurde 2011 gegründet, und besteht derzeit aus 7 Clubs. Zudem sei erwähnt, daß der Roundtable mit 16 Clubs in Iceland vertreten ist, wobei zwei davon vor großen Herausforderungen stehen.

Beim Meeting des OT waren neben mir 12 Tabler anwesend, die von Ihren Aktivitäten und Herausforderungen des letzten Jahres berichteten. Offiziell wird „charity“ nicht in den Vordergrund gestellt. Es gibt jedoch ein Projekt, begonnen von einem OTler, welches nun seit 3 Jahren von aktiven Tablern unterstützt wird. In Reykjavik fahren Tabler eine Versorgungsfahrzeug, welches Obdachlose und Drogenabhängige versorgt. An Bord sind medizinisches Fachpersonal, saubere Nadeln etc. .

Ein besonders wichtiges Thema ist natürlich, die Tabler nach dem 45. Lebensjahr in den Reihen des OT zu halten, und weiter zu wachsen. Der Name Clubs, Old Table“ wird an diesem Punkt nicht als Nachteil empfunden. Die Namensgebung haben sie von uns übernommen, da Deutschland bei der Gründung des OT im Jahr 2011 Pate stand, und wir somit als „mother country“ geführt werden. Die ganze Diskussion über Club 41 erübrigt sich, da man bis 45 aktiv am Round Table teilnimmt.

Es wird derzeit in den Clubs darüber diskutiert ob man den OT auch für nicht RTler öffnen sollte. Eine Entscheidung hierzu soll beim nächsten AGM gefällt werden. 

Begrüßt wurde ich am Flughafen von Reykjavik von Tondur Palsson und es folgten 48 Stunden mit Rundum-Sorglos-Paket. Wie sich heraus stellte hat Tondur am Samstag die Präsidentenkette von Palmar Thorrisson überreicht bekommen. Ein klasse Typ, der die Aufgabe haben wird, die Tabler für den OT zu begeistern. Ich denke er hat das Zeug dazu. Ein gemeinsames Mittagessen mit Tablern, die gerade den Absprung von RT zum OT vor sich haben, hat mir gezeigt, dass er ein offenes Ohr, gute Menschenkenntnis und vor allem Humor hat.

Um beim Thema Essen zu bleiben: frischen Fisch kann man in Iceland ganz hervorragend essen, aber auch Pilzsuppe, Wildgans und Salat standen an dem Wochenende hoch im Kurs. In Eglistadir (knapp 3000 Einwohner) hat das AGM zusammen mit RT/OT/LC stattgefunden. Ein guter Treffpunkt war eine Pizzeria mit angeschlossener Brauerei, klingt komisch … ist aber so. Die Pizza war super, die Biere variierten von interessant bis lecker!

Übrigens… feiern können die Icelander/innen. Der erste Abend hat die Gemeinschaft, ordentlich zusammengeschweißt. Mit meinen 42 Lenzen war ich jünger als so mancher Tabler und konnte gleich eine Lanze für den OT brechen, da die Attraktivität des OT von der Bereitschaft jedes Einzelnen abhängt, sich weiterhin zu engagieren und an den Aktivitäten international/national und lokal zu beteiligen. Des Weiteren glaube ich, dass „Der Deutsche“ im Allgemeinen in Iceland als trinkfest, tanzwütig und „gut zu Fuß“ wahrgenommen wurde. Durch eine “Kommunikationspanne“ ist der Mythos entstanden ich sei von der Party zu Fuß in mein Hotel zurück gelaufen, was mir durchaus anerkennende Worte und Schulterklopfen eingebracht hat.
Natürlich bin ich wie alle anderen mit den Bus von der Party zur Pizzeria/Brauerei gefahren und später von dort zu Fuß (ca. 5 Minuten in der Morgendämmerung)zurück zum Hotel, aber die Geschichte hielt sich hartnäckig.

Alle Menschen, die ich in diesen Tagen kennen lernen durfte waren aufgeschlossen und herzlich. Es war eine echte Freude. Im kommenden Jahr wird der RT Iceland 50 Jahre alt. An dieser Stelle möchte ich die Einladung, die mir gegenüber sehr oft und eindringlich ausgesprochen wurde, weitergeben. Besucht den RT Iceland zum 50-Jährigen Bestehen. Das Land und die Menschen sind großartig!

Nach dem AGM habe ich mir noch für zwei Tage einen Mietwagen genommen und auf den Straßen Icelands noch eigene Abenteuer erlebt und wunderbare Landschaften entdeckt. Zwei Ratschläge, die ich gleich am ersten Tag bekommen habe, haben mich stets begleitet und oft zum Schmunzeln gebracht.

Erstens: Gefällt dir das Wetter in Iceland nicht, warte 10 Minuten.

Zweitens: Wenn Du Dich im Wald verläufst… steh auf!

Mit diesen Worten und ein Paar Impressionen bedanke ich mich.
YIT Christian Albrecht OT 117  Hannover.