Gründung

Gründung und Charterung   

Die Gründung und die Gründungsphase
1. Die Gründung erfolgt durch zwei Schritte:

– ein in Ehren aus RT ausgeschiedener Ex-Round-Tabler stellt unter Nennung des Tisch-Orts (und ggf. einer schon während der Planungsphase beim OTD-Sekretariat abgerufenen Tischnummer) an den OTD-Präsidenten den Antrag, dass der neue Tisch als Mitglied von OTD gegründet werden darf und

– der OTD-Präsident stimmt diesem Antrag zu.

Erst wenn beide Schritte vollzogen sind, d. h. der OTD-Präsident der Gründung zugestimmt hat, ist der Tisch gegründet. Er erhält sodann von OTD eine Tischnummer mit dem Ortsnamen und dem Vermerk „i. Gr.“ und wird damit in das OTD-Mitgliederverzeichnis aufgenommen. Bitte beachtet: Mitglied in OTD ist der Tisch, nicht die Tischmitglieder.

2. Das nächste Tischtreffen ist das Gründungstreffen (vorherige Treffen waren Planungstreffen).

3. Sendet nach dem Gründungstreffen dem OTD-Präsidium, dem OTD-Sekretariat und der Redaktion der „Depesche“ eine Mitgliederliste mit folgenden Angaben:

– Datum Eures Gründungs(!)treffens
– Name, Vorname, Geburtsdatum, Beruf, Email-Adresse
– Vorname und Geburtsdatum der Partnerin,
– Anschrift, Telefon mobil + privat + geschäftlich, Telefax.

4. Verfasst Tischprotokolle und Berichte über andere Ereignisse aus Eurem Tischleben und sendet diese regelmäßig an den Distriktspräsidenten und den OTD-Präsidenten (am einfachsten über das OTD-Email-System) und ladet ihn zum Besuch Eurer Treffen ein. Er wird dann über Euch in der „Depesche“ berichten. Natürlich steht er Euch für alle Fragen hilfreich zur Seite.

5. Ihr werdet von nun an durch die „Depesche“ über alle Ereignisse, national und international, informiert. Nutzt die Chance in der Gründungsphase, die angebotenen Veranstaltungen wie z. B. Chartern, AGMs und Halbjahrestreffen zu besuchen. Nehmt Kontakt zu Euren ausländischen Nummerntischen auf. Vielleicht haben sich auch dort schon 41er-Clubs gebildet.

6. Geht bei der ersten Beitragsfestsetzung eher großzügig vor. Gerade am Anfang entstehen Kosten für Nadeln, Namensschilder etc. Den jährlich abzuführenden Beitrag an OTD könnt Ihr der beigefügten Beitragsübersicht entnehmen. Er besteht in der Regel aus Jahresbeitrag, „Depesche“-Beitrag und AGM-Ausfallbeitrag. Der AGM-Beitrag wird bei Teilnahme eines Tischmitgliedes am Gesamtprogramm des AGM rückerstattet. Bitte beachtet auch die gesonderte – vergünstigte – Beitragsregelung im ersten Jahr für neu gegründete Tische (siehe beigefügte Beitragsübersicht)!!!

7. Wählt ein Tischpräsidium. Dieses ist ebenso wie ein vollständiges Mitgliederverzeichnis und Berichte über ein ordnungsgemäßes Tischleben Voraussetzung der Charterung. Das Tischpräsidium muss mindestens aus

– Präsident
– Vizepräsident
– Sekretär

bestehen, darf aber auch weitere Mitglieder aufweisen (bei vielen Tischen z. B. Kassier und Pastpräsident).

8. Plant rechtzeitig Eure Charterung gemäß den OTD-Gründungstipps zur Charterung.

Die Charterung
1. Festsetzung des Chartertermins

Frühestens sechs Monate nach dem Gründungstreffen und bei einem Stand von mindestens sieben Mitgliedern kann der neue Tisch gechartert werden. Die Charterung wird im Rahmen einer vom neuen OT auszurichtenden Charterfeier vom OTD-Präsidenten bzw. seinem Beauftragten vorgenommen. Dem Präsidenten des neuen Tischs wird hierbei eine Charterurkunde überreicht.

Die Charterfeier ist mindestens drei Monate vor dem für die Charterung vorgesehenen Termin mit dem amtierenden OTD-Präsidenten abzustimmen. Als Termin ist das Datum des nationalen AGM unzulässig. Mit dem Terminsantrag sind vorzulegen:

– ein Bericht über das bisherige Tischleben als Nachweis eines regulären Tischlebens,
– das Vorstandsverzeichnis (Mindestvorstand: Präsident, Vizepräsident, Sekretär),
– das Mitgliederverzeichnis (Inhalt: s. Tipps zur Gründungsphase).

Sind die Verzeichnisse ordnungsgemäß und ein reguläres tablermäßiges Tischleben nachgewiesen, wird der Chartertermin mit dem OTD-Präsidenten abgestimmt.
2. Zur Charterfeier müssen eingeladen werden:

– das Präsidium von OTD,
– nationale Tische von OTD,
– der Distriktspräsident und der Distriktsvizepräsident von OTD,
– der Distriktspräsident und der Distriktsvizepräsident von RTD,
– befreundete ausländische Tische,
– der örtliche Round-Table-Tisch,
– bereits am Ort bestehende OT-Tische.

Die Kosten für Unterbringung, Verzehr und Getränke des offiziellen Vertreters von OTD und seiner Lebensgefährtin trägt der zu charternde gastgebende Tisch. Die Reisekosten übernimmt OTD.
3. Programm der Charterfeier

Die Charterfeier ist dem feierlichen Anlass gemäß niveauvoll und würdig auszurichten. Art und Weise der Charterfeier bestimmt im übrigen der zu charternde Tisch. Eine bestimmte Art der Feierlichkeiten ist zwar nicht vorgeschrieben, ein gehobener Minimalstandard entsprechend zeitgemäß üblichen Round- oder Old-Tabler-Feierlichkeiten zu vergleichbaren Anlässen ist aber einzuhalten (meist werden Ball- oder Galaabende kleineren Umfangs veranstaltet).
Das Programm der Charterfeier enthält mindestens folgende Veranstaltungsteile:

– Konvent: Ansprache des OTD-Präsidenten (ggf. auch des Distriktspräsidenten), Grußbotschaften der Gäste, Banner- und Geschenkeübergabe.

– Festabend: Ansprache des Präsidenten des neuen OT, gemeinsames Essen, Ball oder andere in vergleichbarer Weise hochwertige Veranstaltung.

– Weiteres: Die nationalen und internationalen Gäste sollen neben dem OT-spezifischen Teil der Charterung die Möglichkeit haben, den Ort bzw. die Heimat des neuen Tisches näher kennen zu lernen, wozu vor allem Veranstaltungen mit besonderem lokalen Gepräge empfehlenswert sind und soweit möglich eine Unterbringung der Gäste bei den Gastgebern vorzunehmen ist (Homehosting).

Übertriebener Aufwand ist gleichwohl zu vermeiden. Erinnert Euch an Eure RT-Zeit, und Ihr werdet ohne Mühe und mit viel Freude ein wunderbares und dem Anlass angemessenes Programm zusammenstellen!
Nicht lange zögern, sondern einfach anfangen!
VIEL ERFOLG !!


aktualisiert 07.11.2010

Ähnliche Einträge