RTIWM in Tallinn – coolEST… hottEST… wildEST… kindEST… [Rolf Scheifele]

coolEST…   hottEST…  wildEST…  kindEST

„Positively Surprinsing“

Unter diesem Motto haben die Freunde aus Tallinn und ganz Estland ein herausragendes

Highlight  im Tabler Jahr veranstaltet.

Obwohl ich als euer IRO in diesem Jahr schon an einigen AGM´s teilgenommen habe und spannende, schöne und organisierte Veranstaltungen erlebt habe, war das RTIWM in Tallinn ein absolutes Highlight. Und das gleich  in mehrfacher Hinsicht. Zum einen natürlich die Größe der Veranstaltung, mit 1000 Gästen aus 49 Ländern.

 

Man trifft „alte“ Bekannte und  lernt viele neue Freunde kennen. Die Atmosphäre war unbeschreiblich. Zum anderen habe ich selten einen Event erlebt, welcher so gut organisiert war wie dieses Treffen. Bis auf das Wetter war alles geplant, organisiert, pünktlich und jedem bekannt.  Selbst der wirklich extreme Regen am Barbecue Abend hat zu keiner Unterbrechung im Nachschub an Essen geführt, obwohl das eine  echte Herausforderung war. Ihr könnt es erahnen, wenn ihr die Bilder seht. Gefeiert wurde natürlich auch. Unterbrochen von einem Spaziergang durch unberührte Natur auf dem Bog Walk und dem Besuch eines der Top touristischen Attraktionen in Estland, dem Palmse Manor, dem Anwesen einer Deutsch-Estnischen Familie welche ihr Geld mit einer Brauerei und danach mit dem Brennen von Wodka gemacht hat. Der wurde übrigens zu großen Teilen nach Russland verkauft. Die ersten beiden Abende waren ganz auf die Farben der Stadt Tallinn ausgerichtet. „How white can you dress?“ Und „How blue can you dress?“  Bei der Nacht der Nationen haben alle noch einmal gezeigt, was es in ihrer Heimat an guten Sachen zum Essen und natürlich auch zum Trinken gibt. Als Höhepunkt am Samstag der Galaabend. Unter anderem wurde ein PKW der Marke Wolga für einen guten Zweck versteigert. Ein Russischer Luxus PKW aus dem Jahr 1967. Älter als die anwesenden Round Tabler. In diesem PKW sind im Film 123 von Billy Wilder die Russischen Geheimagenten unterwegs. Also auch noch ein Filmstar. Der Abend verlief aus deutscher Sicht sehr erfolgreich. Das RTD Mitgliedermagazin Echo wurde nominiert für die Wahl zum besten RTI Magazin. Damian Jdanoff und Andreas Bahr wurden beide nominiert für die Wahl zum RTI Tabler des Jahres. Damian wurde zum RTI Online Vision Officer ernannt. Alles was wir hier erlebt haben, lässt nur eine Empfehlung zu. Plant schon mal die Reise. Im nächsten Jahr findet das RTIWM in Kenia statt.

YiT

Euer IRO
Rolf Scheifele